Aktuell

Saisonstart

Die meisten SAC-Hütten starten am 18. Juni in die Sommersaison. Pünktlich hierzu sind auch die Arbeiten am Geisstritt (Linthal – Baumgarten – Geisstritt – Chalchtrittli) beendet und auch dieser Zustieg ist wieder gut machbar. Wir wünschen allen eine gute Sommersaison.

Sperrmeldung_Geisstritt

Keine Hektik

Wenn man einem Herdenschutzhund begegnet, gilt es, ruhig zu bleiben. Im Glarnerland sind auf zwei Schafalpen Herdenschutzhunde im Einsatz. Zu allen Infos dazu geht es hier.

Keine Hektik im Umgang mit Herdenschutzhunden – Zeitungsbericht

Schweizer Wandernacht im Glarnerland

Am 16. Juli findet die Schweizer Wandernacht statt – so auch im Glarnerland: Ab der Bergstation Brunnenberg ob Luchsingen wandert man mit Wanderleiter Markus Marti gemütlich zum mystischen Oberblegisee unterhalb des markanten Glärnischmassivs und weiter auf den Yenstock. Beim Eindunkeln geniesst die Gruppe die grandiose Sicht in die Berge und ins Tal des Glarnerlandes. Auch Wanderleiterin Maya Kobi Largo führt in dieser Nacht bergwärts. Mit ihr geht es ins Chrauchtal und zu den Weissenbergen. Gluschtig gemacht? Klicke hier.

Flyer Schweizer Wandernacht Oberblegisee

Flyer Schweizer Wandernacht Weissenberge

Vorsicht vor Altschnee

Altschnee, Bodenfrost und Eis an schattigen Lagen können im Frühling gefährlich sein. In der Zwischensaison gilt es jeweils Folgendes zu beachten.

Glarner Wanderkarte 1 : 50000

Die Glarner Wanderkarte 1 : 50000 gehört doch in jeden Wanderrucksack. Zu bestellen ist sie via info@sonblu.ch

Sommer-Wandertipps

Ob übers Wildmad in die Leglerhütte SAC, ob in Braunwald gemütlich zum Bächistübli wandern oder doch die Via Glaralpina etappenweise entdecken: Das Glarnerland hat im Sommer viel zu bieten.

Glarner SAC-Hütten heissen willkommen

Acht bewartete SAC-Hütten stehen auf Glarner Boden und begrüssen im Sommer Wanderer, Weitwanderer und Tagesgäste mit ihren leckeren Kuchen, Suppen und weiteren Speisen. In einer Hütte übernachten, ein Erlebnis. Zur Übersicht.

Die richtige Vorbereitung ist wichtig

Der Sommer und seine vielen Facetten, es dauerte seine Zeit, bis die Juli-Sonne die meisten Schneefelder zum Schmelzen gebracht hatte. Diese Beobachtungen und weitere Überlegungen vor der Wanderung sind essentiell. Hier gehts zum Vorbereitungsvideo.

 

Wander-Geschenke

Die neuen Artikel im Shop der Schweizer Wanderwege sind ab sofort bestellbar und machen Lust auf den Sommer: Grusskarten im Rhomben-Format, Rhomben als Haftmagnete oder ein Jasskarten-Set im Wanderlook – wir wünschen viel Freude beim Einkaufen.

Infos auf einen Blick

975 Kilometer Wanderwegnetz im Glarner Sommer: Auf dieser digitalen Karte sind die Wanderwege sowie Sperrungen und Umleitungen ersichtlich und aktuell. Eine gute Informationsquelle für die Planung des Wandersommers. Stets gilt es auch, die Informationen vor Ort zu beachten.

Weitwandern im Sommer

Die Via Glaralpina führt im Sommer über 230 Wanderkilometer und 18'500 Höhenmeter rund ums Glarnerland. Zu Plätzen zum Staunen und Geniessen. Erwandert werden kann die Via Glaralpina von Juli bis Oktober. Die Planung kann auch online an die Hand genommen werden.

Die Via Glaralpina ist ein Erlebnis: Sommerwandern, Weitwandern, Bergseen, Weitsicht.

Gut vorbereitet in die Berge

Eine gute Wandervorbereitung ist wichtig. Es gilt stets, die Wetterverhältnisse im Auge zu behalten und Kartenmaterial zu studieren. Sowie alles Nötige einzupacken. Zu den Sommer-Ausrüstungs-Tipps. Zum Video.

In den Sommermonaten führen Wanderleiterinnen und Wanderleiter jeweils mit viel Wissen zu Flora und Fauna bergwärts. Zum Programm.

Accessoires zur Via Glaralpina

In unserem Shop gibt es neben Wanderbüchern und Wanderkarten auch tolle Wanderrhomben zum Verschenken. Im Via Glaralpina Shop gibts weiters Accessoires zum Glarner Weitwanderweg, die jedes Geschenk speziell machen und sommerlich ergänzen.

Willkommen im Glarnerland

Im Glarnerland, mit über 1000 Kilometer grossem Wanderwegnetz in den Sommermonaten, findet jeder das Passende. Für Gross und Klein gibts jeweils Wandertipps, auch die geführten Wanderungen mit Wanderleitern lassen Neues zu Flora, Fauna und Geschichte erfahren, wenn die Natur erwacht. Zudem lockt die Via Glaralpina von Juli bis Oktober um den ganzen Kanton Glarus. Auf Berg- und Alpinwanderwegen führt sie über 19 Etappen in schönste Naturwelten. Ein Meilenstein.

Weiter ist jedes Jahr der Glarner Käsepass, der zu mehreren Glarner Alpen führt, von Juni bis Ende September erwanderbar.

Wir wünschen viel Freude beim Entdecken.